Herzlich willkommen auf meiner Website

 

 

 

 

Ein Lächeln auf einem Gesicht kann auch nur ein Zeichen einer Entspannung sein. 

 

 

 

Eigentlich wollte ich folgende Aussage zweier Päpste der jüngsten Vergangenheit nicht wieder auf die Willkommensseite schreiben, weil ich meine, dass ich mich von der Kirche und somit von den Religionen freigemacht habe. Und trotzdem gebe ich ihnen nochmals Platz auf der Vorderseite, weil diese Aussagen aufzeigen, wie Religionsführer seit jeher ungeheuerlich das menschliche Leben und somit das Miteinander oder Gegeneinander der Menschen auf Erden bestimmten und noch bestimmen.  

Ausschluss der Frauen ist und bleibt eine unveränderliche Doktrin der katholischen Kirche
In der Gründonnerstagsmesse am 5. April 2012 forderte Papst Joseph Ratzinger aka Benedikt XVI. Gehorsam von denjenigen, die eine Frauengleichstellung durch die Ordination von Frauen und beim Zölibat fordern. Er erinnerte an:

  • 1994 Erklärung von Papst Johannes Paul II. von 1994: der Ausschluss und damit die eklatante Benachteiligung von Frauen ist Ausdruck des göttlichen Auftrags der Kirche.
  • 1995 hatte Joseph Ratzinger als Chef der Vatikanischen Glaubenskongregation diese Position als unabänderlich bezeichnet.
  • Die Kirche hat zur Gleichstellung der Frau keine Vollmacht vom Herrn erhalten.

 

 

 

...

 

 

Es ist Bundesfeier! Ist diese Feier nur für Männer und von Männern gedacht? Wie sangen wir noch als Kinder, als Mädchen? "Heil dir Helvetia, hast noch der Söhne ja...", Töchter hatte sie wohl auch damals keine! "Wie sie St. Jakob sah..." Aber wie sah St. Jakob sie? Blutrot und sterbend hinter den Mauern des Siechenhauses!  Heute singt man kultivierter. Heute wird im Schweizer Psalm, der jetzigen Landeshymne, des Herrn und Gottes im Strahlenmeer gedacht und aufgefordert zum Beten. "...betet freie SCHWEIZER betet!" Und die Frauen plären lauthals mit: "...betet freie Schweizer, betet!" Sie beten wohl für ihre Männer. Sie wissen es nun mittlerweilen, dass sie nicht dabei sind, wie in der Kirche. (01.08.2017)